Herten Allgemein EatArt

„Eat Art Connections“ in Herten

Großer Abschluss des Kunstprojektes Eat Art Connections

Zusammen mit vielen Mitwirkenden aus Herten und Umgebung wird Sonja Alhäuser das „Buffet am Wasserschloss“, genauer an und in der Orangerie, inszenieren. Alhäuser wird eine künstlerische Installation kreieren, die zum Verzehr einlädt, und dabei Nachbildungen von Skulpturen und Büsten sowie Fragmente von Statuen in ihr Bankett einbauen, die früher einmal die Orangerie zierten. Darunter befinden sich eine Marienstatue wie auch der Torso des Herkules. Diese Relikte wird Alhäuser nicht nur ins Buffet einfügen, sondern auch mit Lebensmitteln vervollständigen. Arme aus Marzipan sowie Keulen aus Schokolade oder auch seltene Blüten aus Zuckerguss erzählen ganze Geschichten, bevor sie dem Zerfall, oder besser: dem Verzehr, preisgegeben sind.

Genuss mit allen Sinnen und Nachdenken über den Ort, das ist das Ziel des Kunstwerks von Sonja Alhäuser. Die Einbindung der Bürgerschaft und das öffentliche Buffet sind ein gewollter Gegenpol zu den Gepflogenheiten der damaligen aristokratischen Gesellschaft. Das Buffet am Wasserschloss ist ein temporärer Kunstgenuss, der die Beteiligten mit der Geschichte des Ortes verbindet und sie ins Hier und Jetzt transferiert – durch und durch bürgerlich und demokratisch.

Einladung als PDF

Fotos: Buffet mit Schokoladen-Neptun von Sonja Alhäuser, 2017 Haus am Waldsee, © Katrin W.; Abschlussbuffet am Wasserschloss, © Carsten Nachlik (Nachlik Photography)

Termine