Minden Allgemein Installation Klangkunst Performance

„Pop-Up Erzähllabor“ in Minden

Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller stehen hinter einem Schaufenster in Schutzanzügen. Sie interagieren mit Textilien. Neben ihnen steht eine Nähmaschine.

Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller, die Künstler*innen vom Münchner Duo „Mediendienst Leistungshölle“ interessieren sich für den öffentlichen Raum als Begegnungs- und Reibungsfläche.

Zuletzt entwickelten sie die „Kraxe“, ein schulterbarer Tisch, um sich mobil und spontan auf Augenhöhe im Stadtgeschehen zu positionieren. Die Kraxe lässt sich zum Tisch auffalten. Bei Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller wird das Rucksacklabor zur offenen Nähwerkstatt. Die Nähmaschine ist Arbeitsgerät und Instrument zugleich. Beim Reparieren entsteht ein Klangteppich.

© Foto: Klaus Erika Dietl und Stephanie Müller

Termine