„DisCover“ in Gütersloh

Gütersloh // Beim alltäglichen Durchqueren des urbanen Raums verflüchtigt sich häufig Gesehenes. Die Aufmerksamkeit wird auf sonstiges Geschehen fokussiert; Bekanntes wird ausgeblendet. Objekte, wie zum Beispiel Skulpturen, Brunnen oder Stadtraummöbel, die am Wegesrand ihr wenig beachtetes Dasein fristen, sollten wieder ins Bewusstsein der Passanten gebracht werden. Diese Objekte möchte Garvin Dickhof mit Hilfe von Bauklötzen zurück in das Blickfeld des Betrachters rücken und zwar auf zweierlei Arten: Zum einen durch Eliminierung und zum anderen durch Duplikation.

Verschwindet eine Skulptur durch Umbauung oder wird sie verdoppelt durch Nachbau, so wird die Neugier des Menschen wieder geweckt. Zuschauer*innen können einen Veränderungsprozess, das temporäre Resultat und/oder die Entfernung der Bauklötze, also den Akt selber, verfolgen. Der Betrachter fängt nun an genauer hinzusehen und schärft somit seine Aufmerksamkeit. Längst Vergessenes kann auf diese Weise wieder in den Alltag zurückgeholt werden.

Für die Aktionen werden bis zu 15.000 Bauklötze verwendet und die Möglichkeit geschaffen partizipatorisch zu arbeiten. Je nach Skulptur können auch Zuschauer selber beim Bau mit Hand anlegen (Je nach Corona-Lage).

Ort: Wird noch bekannt gegeben

Foto: © Garvin Dickhof


Termin Details