Lünen Musik Performance

Künstler experimentieren gemeinsam in Lünen

Die Halle eines ehemaligen Stahlhandels wird zum Künstler-Treffpunkt: Gemeinsam experimentieren sie und laden Besucher ein, die künstlerische Forschungsarbeit zu entdecken.

Die Künstler Markus Wengrzik, Simone Prothmann und Siegfried Krüger besetzen von Samstag, 9. September,  bis Sonntag, 10. September, für 24 Stunden die Halle eines ehemaligen Stahlhandels in Lünen. Als temporäre Künstler-WG schaffen sie eine Laborsituation, in die sie auch andere Künstler zu gemeinsamem experimentellem Forschen einladen. Dabei sind die Gastkünstler Bernd Stähler (Rockaway Beat, Dortmund), Jeroen Huisman (Arnhem, NL), Holger Wille (Lünen) und Daniel Stendera (Lünen). Klangbilder und Rauminszenierungen als Resultate oder Schritte im Prozess erwachsen aus dieser besonderen Kunst- und Raumkonstellation.

Am Sonntag, 10. September, wird die besetzte Zone zum öffentlichen Raum – Besucher werden zu Augen- und Ohrenzeugen der künstlerischen Forschungsarbeit.

Das Experiment wird mit Videoaufnahmen und Fotografien dokumentiert und veröffentlicht.

Termine