Rheine Installation Performance

„Irrlichter“ erhellen Rheiner Innenstadt

Jan Philip Scheibe, Stadtbesetzung, Rheine, Lichtkunst

Bei dem Lichtkunstprojekt „Irrlichter“ setzen junge Menschen gemeinsam mit professionellen Lichtkünstlern so genannte Unorte in ihrer Stadt Rheine in Szene.

Professionelle Lichtkünstler nehmen Jugendliche und andere Interessierte mit auf Entdeckungstour zu den dunklen Ecken der Stadt. Mit künstlerischen Interventionen werden diese Orte im Wortsinne ans Licht geholt, ausgeleuchtet, erhellt und als Teil des Stadtlebens sichtbar gemacht.

Besonderer Wert wird auf die Zusammenarbeit der Künstler mit (jungen) Menschen vor Ort gelegt, die zum einen ihr Wissen und ihre Wahrnehmung der Stadt mit einbringen, anderseits durch die Rückkopplung mit den Künstlern ihre Umgebung „in einem anderen Licht sehen“, dabei aber an diesem Prozess beteiligt sind.

In einem Workshop baut Künstler Jan Philip Scheibe gemeinsam mit Schülern der Jahrgangsstufe 10 des Emslandgymnasiums Rheine tragbare Lichtskulpturen aus Kartonresten, Altkarton, Papierklebeband, Transparentfolie, LED Stripes und Akkus. Die Form- und Farbgebungen der Lichtskulpturen ergeben sich aus der Auseinandersetzung mit Formen und Farben der Streetart. In der zweiten Phase begeben die Teilnehmer sich mit den leuchtenden Skulpturen an Nicht-und Unorte der Rheiner Innenstadt sowie in die Landschaft rund um das Kloster Bentlage. Die Teilnehmer inszenieren sich und die tragbaren Skulpturen an den Orten. Die Aktionen werden per Foto und Video dokumentiert.

Fotos: Jan Philip Scheibe

Termine

  • Derzeit keine Termine