Literatur

Raimon Weber

Raimon Weber (* 27. März 1961) ist in Unna geboren. 1998 begann er Kriminalromane und Thriller zu verfassen und Hörspiele aufzunehmen. Zu den besonders beliebten Werken zählen, neben seiner E-book Serie „Die geheime Akten des Sir Arthur Conan Doyle“, der Thriller „Eis bricht“ sowie „der Kuckucksmörder“. Typisch für Weber ist einerseits die heiter-fesselnde Vortragsart seiner Person, die der klaustrophobischen Grundstimmung gegenübersteht, welche er durch hervorragend charakterisierte Figuren in seinen Werken erschafft. Diese zeigen, dass Verbrechen nicht nur durch äußere Einflüsse, welche auf den Menschen einwirken, verübt werden, sondern vor allem in der Psyche dieser wohnen. Für seine Romane betreibt er eine besonders aufwendige Recherche. In der geschlossenen forensischen Psychiatrie sammelte er seine Eindrücke, setzte sich mit außergewöhnlichen Tötungsmethoden auseinander und sprach sogar mit Mördern.