Installation Performance

Jan Philip Scheibe

Die künstlerische Arbeit von Jan Philip Scheibe wird im Wesentlichen geprägt von Installationen und Performances im öffentlichen, urbanen Raum und in der freien Landschaft, oft verbunden mit Licht.

Seine Interventionen an ausgewählten Orten, mit außergewöhnlichen Materialien und Methoden, machen Verborgenes sichtbar. Sie kreieren real und gedanklich neue, bislang ungesehene Räume. Verbale Kommentierungen von Orten und Objekten, Konfrontationen vordergründig nicht zusammengehöriger Dinge oder die Beleuchtung von alltäglichen Gegenständen spiegeln ein breites Spektrum seiner künstlerischen Kreativität, phantasievoll, ernsthaft und selten ohne Ironie.

Seine Arbeiten und Performances wurden an zahlreichen Orten in Deutschland und im Ausland präsentiert, u.a. im MARTa Herford, der Kunsthalle Recklinghausen, auf der Skulpturbiennale Münsterland, der Lichtpromenade Lippstadt und im Skulpturenpark Köln. 2006 erhielt er das Niedersächsische Landesstipendium für bildende Kunst in den Künstlerhäusern Worpswede und wurde seitdem mit zahlreichen weiteren Stipendien im In und Ausland ausgezeichnet.

Auszeichnungen

2018 Artist in Wittenberger Weg, Residenzstipendium Düsseldorf, D

2017 Projektstipendium, Künstlerdorf Schöppingen, D

2017/15 Artist in Residence, Ricklundgården, Saxnäs, S

2016 Intraregionale, Landschaftkunst in der Region Hannover

Ausstellungen

2018 Oulu Lightfestival, FIN

2018/17 List í Ljósi Lightfestival, Seyðisfjörður, IS

2017 PRESERVED SURVIVAL, Kloster Bentlage, Rheine, D *

2017 Schöppinger Lichtkunstnacht, Schöppingen, D*

2016 shining gap, Botanischer Grten Osnabrück, D

www.jan-philip-scheibe.de